News. News. News.

NEU: Automatikregelung B 97

NEU: Automatikregelung B 97

 Seit April 2021 gilt eine neue Automatikregelung

Grundsätzlich war es uns im Dualen Ausbildungssystem schon immer möglich die Fahrschulausbildung zum Teil auf einem Automatikfahrzeug durchzuführen. Vielen Fahranfängern fällt das Lernen auf einem Automatikfahrzeug anfangs wesentlich leichter. Der Vorteil einer Automatikausbildung liegt darin, dass das manuelle Schalten und bedienen der Kupplung entfällt. Somit kannst Du Dich als Fahranfänger auf das Lenken des Fahrzeugs und den Verkehr um Dich herum konzentrieren.

Hast Du jedoch eine Fahrprüfung auf einem Automatikfahrzeug abgelegt, wurde bislang im Führerschein die Schlüsselzahl 78 eingetragen.

Der Nachteil: Die Schlüsselzahl 78 erlaubt nur das Führen von Fahrzeugen mit Automatikgetriebe.

Neu: Die Schlüsselzahl B197

Mit der neuen Automatikregelung für den Autoführerschein wird der Nachteil der Schlüsselzahl 78 aufgehoben. Allerdings ist innerhalb der praktischen Fahrausbildung folgendes notwendig:
 

  1. 10 Fahrstunden zu je 45 Minuten auf einem Schaltwagen
  2. Eine 15-minütige Testfahrt mit einem Fahrlehrer auf einem Schaltwagen
  3. Ausstellung einer entsprechenden Bescheinigung durch die Fahrschule

    Die Prüfung für die Klasse B kann nach der bescheinigten Testfahrt auf einem Fahrzeug mit Automatikgetriebe absolviert werden. Die Erteilung des Führerscheins Klasse B erfolgt dann mit dem Eintrag der Schlüsselzahl 197. Damit darfst Du dann sowhl Schalt- als auch Automatikfahrzeuge fahren.

Du hast schon einen Führerschein mit der Schlüsselzahl 78?

Für Dich gilt ebenso:

  1. 10 Fahrstunden zu je 45 Minuten auf einem Schaltwagen
  2. Eine 15-minütige Testfahrt mit einem Fahrlehrer auf einem Schaltwagen
  3. Ausstellung einer entsprechenden Bescheinigung durch die Fahrschule
     

Mit dieser Bescheinigung gehst Du dann zur zuständigen Führerscheinstelle. Diese tilgt den Eintrag 78 und ersetzt ihn durch die Schlüsselzahl 197.

Deine bislang bestehende Automatikbeschränkung der Klasse B wird dadurch aufgelöst und Du kannst zukünftig Schalt- und Automatikfahrzeuge führen.
 

Wichtig: Schlüsselzahl B197 bei aufbauenden Fahrerlaubnisklassen:


Wenn Du die Klasse B mit Schlüsselzahl 197 erwirbst, erhältst Du bei der Erweiterung der Fahrerlaubnis auf aufbauende Klassen wie z. B. Klasse BE, C oder C1 für diese Klassen eine Automatikbeschränkung mit der Schlüsselzahl 78, sofern diese Prüfungen mit einem Automatikfahrzeug abgelegt werden.

Daher Vorsicht bei der Antragstellung und klare Absprache mit der Fahrschule im Vorfeld. Sonst könnte es z. B. passieren, dass Du als Fahrerlaubnisbewerber für die Klasse BE die Schlüsselzahl 78 erhältst!

Fahrschul-Tipp für Eltern:

Eine Ausbildung auf einem Automatikfahrzeug erleichert den Jugenlichen das praktische Fahren. Sehr oft sind dadurch weniger Fahrstunden notwendig. Geschickt geplant und die Sonderfahrten z.B. mit dem Schaltfahrzeug durchgeführt, sind die notwendigen 10 x 45 Minuten Fahrstunden auf dem Schalter ebenfalls schnell integriert.